Geschenktipps für Fotografen

Thomas Jones

Ich werde oft gefragt was man Fotografen schenken soll. Falk und ich haben uns mal hingesetzt und Geschenkideen für Fotografen gesammelt. Anhören könnt ihr euch die Episode hier:

DIE PHOTOLOGEN – Mein Podcast Projekt

Thomas Jones

In den letzten Wochen hatte ich ja schon einige mal angeteasert, dass bald ein neues Projekt von mir starten würde. Jetzt ist es endlich soweit, mein erstes Podcast Projekt geht an den Start. Es heißt “DIE PHOTOLOGEN” und ich Co-Hoste das ganze mit meinem guten Freund Falk Frassa. Wir haben uns vor einem knappen Jahr auf einem Workshop kennengelernt und waren sofort auf einer Wellenlänge. Viele, viele Gespräche folgten und irgendwann war die Idee geboren, diese Gespräche in einem Podcast fortzuführen um auch andere an unseren Erfahrungen, Ideen und Ansichten teilhaben zu lassen.

Auf unserer Homepage www.photologen.de könnt ihr die neuesten Episoden des Podcasts direkt anhören oder in euren Podcatchern abonnieren. Ebenso findet ihr uns bei iTunes und bei podast.de.

Auf der Website findet ihr zudem einen Blog in dem wir in Zukunft über verschiedene Themen und Facetten der Fotografie schreiben werden. Ich werde dort auch die technischen Themen konzentrieren, die bisher hier im Blog untergebracht waren. Wenn ihr also Interesse daran habt, abonniert den Photologen Newsletter und darüber informiert was in Zukunft noch alles passiert.

Passagen

Thomas Jones

Hin und wieder sollte man auch mal was ganz anderes fotografieren. Als ich kürzlich meinen guten Freund, den Fotografen Falk Frassa, in Düsseldorf besucht habe, sind wir unter anderem im Landschaftspark Duisburg umhergeschlendert. Wir haben über kommende Projekte (dazu ein ander mal mehr) gesprochen und nebenbei ein Paar Fotos geschossen. An bei ein paar Eindrücke aus dem Lapadu.

Aufgeräumt!

Thomas Jones

Nach langer Suche nach einem neuen Koffer zum Transport meines Equipments bin ich nun endlich fündig geworden. Es ist der Tamrac Big Wheels Speedroller.

Ich wollte endlich mein komplettes Equipment möglichst in einer Tasche unterbringen, die dann auch noch Transportfähig war. Schliesslich muss ich mein Zeug ja meistens doch selber tragen. Also hab ich mich auf die Rollenkoffer konzentriert. Aber hier gibt es auch schlimme Beispiele von schlechten Produkten. Oft waren die Taschen mit eigenartigen Fach-Kombinationen ausgestattet, wirkten wenig stabil oder waren einfach hässlich.

Der Tamrac Big Wheels Speedroller hat mich aus mehreren Gründen überzeugt. Zum einen bekommt man sehr viel rein (Liste weiter unten), die Fächer sind ideal in Größe und Anordnung und die großen Rollen lassen in stabil fahren. Eine Slalomfahrt beim Elchtest mit 65 km/h würde ihn vermutlich aus der Kurve werfen, aber das hat auch schon die A-Klasse nicht geschafft. Die Rollen bringen ihn aber auch über Schotterwege, trockenes Gras und leichtes Gelände. An Flughäfen oder ähnlichen Orten fährt er absolut stabil auch wenn man zügig geht und er voll ist (Der Koffer, nicht der Fotograf).

Momentag hab ich folgendes Equipment im Tamrac Big Wheels Speedroller (und bin begeistert das alles Reinpasst):

  • 2 DSLRs mit angesetzten Batterygrips und Objektiven
  • 2 zusätzliche Objektive (also insgesamt 4)
  • Eine Fuji X100s
  • 2 Ladegeräte plus 4 zusätzliche Akkus
  • 1 Blitz-Fernauslöser & 2 Empfänger
  • Sun-Sniper-Strap Kameragurt
  • 4 (!) Systemblitze (Davon 3 Yongnuo YN560-II Blitze die auch nur wärmstens Empfehlen kann)
  • 20 AA Batterien
  • 1 Blitz-Diffusor
  • 1 70cm Reflektor in der vorderen Tasche (Eigentlich für 17″ Notebooks gedacht)
  • 1 Set an Blitzfiltern
  • Diverse UV-, Pol- und Sonstige-Filter
  • Unzählige Speicherkarten
  • Kleinkram wie Reinigungstücher, Visitenkarten, etc.
  • und zu guter letzt hängt vorne noch mein Manfrotto MT055XPRO3 Stativ dran

Alles in allem bin ich total begeistert wir viel in das Ding reinpasst. Bonus oben drauf: Er kann als Handgepäck aufgegeben werden wenn man die vorderen Taschen nicht komplett vollstopft.

tamracreview-IMG_0566-832x1248 tamracreview-IMG_0564-832x1248