Hebron – Die Geisterstadt

Hebron liegt 30 Kilometer südlich von Jerusalem und ist die größte Stadt im besetzten Westjordanland mit 200.000 Einwohnern. Mitten in Ihrem Zentrum gibt es gleich vier jüdische Siedlungen. Dort leben etwa 850 Siedler, bewacht von 650 Soldaten. Das Stadtzentrum ist fragmentiert und in Bereiche mit unterschiedlichen Beschränkungen für die Einwohner aufgeteilt. In einer speziell eingerichteten Pufferzone wirkt die Stadt wie eine Geisterstadt die von Militär und Polizei mit großer Präsenz patrouilliert wird.

Hebron liegt 30 Kilometer südlich von Jerusalem und ist die größte Stadt im besetzten Westjordanland mit 200.000 Einwohnern. Mitten in Ihrem Zentrum gibt es gleich vier jüdische Siedlungen. Dort leben etwa 850 Siedler, bewacht von 650 Soldaten. Das Stadtzentrum ist fragmentiert und in Bereiche mit unterschiedlichen Beschränkungen für die Einwohner aufgeteilt. In einer speziell eingerichteten Pufferzone wirkt die Stadt wie eine Geisterstadt die von Militär und Polizei mit großer Präsenz patrouilliert wird.

Murphy von „Breaking the Silence“ führte uns durch diese Geisterstadt, in der die Fieberkurve des Nahostkonflikts, des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern, gemessen wird.

In der Episode 93 des Photologen Podcasts spreche ich mit Falk über diese einmalige Stadt.