Portraits mit Leo

Thomas Jones

Ach, die bezaubernde Leo. Immer wieder eine Freude mit ihr und einer Kamera loszuziehen. Wenn man durch den Sucher der Kamera in ihre Augen schaut, scheint es als würde sie durch den Sucher einem selbst tief in die Seele blicken. Ihre wunderschönen, großen Augen funkeln im Sonnenlicht wie Edelsteine und man kann gar nicht anders als sich in ihren Bann ziehen zu lassen. Wir haben den Frühlingsanfang und das gute Wetter genutzt und uns an den Bürgerseen in Kirchheim einige Portraitfotos gemacht. Ich bin, wie jedes mal, völlig begeistert von dem Ergebnis! Viel Spaß mit den Bildern

Musikerportraits

Thomas Jones

Für mich war es der Start in die Fotografie und es wird immer eines meiner liebsten Themen bleiben – Musikerportraits.

Ich selbst habe zwar in meiner Kindheit und Jugend mit diversen Kameras – unter anderem einer Kodak Instamatic – meine ersten Schritte in der Fotografie gemacht, dann allerdings das Interesse daran wieder verloren und einfach nur gelegentlich mit irgendeiner Point and Shoot Kamera fotografiert.

Als ich Anfang 20 mit meiner Band quer durch Deutschland gezogen bin musste ich feststellen, dass es nur wirklich selten gute Fotos von uns und unseren Konzerten gab. Das war so um das Jahr 2004, als die digitale Fotografie anfing Fuß zu fassen und mit der Canon EOS 300D die erste brauchbare und bezahlbare digitale Spiegelreflexkamera am Markt war. Gewissermaßen aus dieser Not heraus habe ich erst wieder angefangen mich mit dem Thema Fotografie auseinanderzusetzen. In dieser Zeit habe ich mich viel mit Foto-Enthusiasten unterhalten und nach einem Umweg über Pentax dann zu einer Canon EOS 350D gefunden, die ich aus nostalgischen Gründen auch bis heute behalten habe.

Paarfotos mit Kathrin und Timo

Thomas Jones

Kathrin hatte mich im Dezember angesprochen ob ich Paarfotos mit ihr und ihrem Freund Timo machen würde. Bei Sachen wie Pärchenfotos oder Hochzeitsfotografie ist mir ganz besonders wichtig, dass man die Leidenschaft, die Liebe und und die Freude bei den Menschen spürt die ich fotografiere. Ich hab deshalb vorgeschlagen das wir ein bisschen warten, bis das Wetter besser wird und jetzt war es endlich soweit. Die ersten Tage an denen man draußen rumblödeln kann ohne zu frieren sind da und wir haben das auch ausgiebig genutzt. Wir sind durch die Kirchheimer Innenstadt gezogen, haben geredet, Kaffee getrunken und uns treiben lassen. Mit der Zeit verlieren die Paare dann die Scheu vor der Kamera und so entstehen ganz natürliche und authentische Fotos. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht und ich glaube man kann das gemeinsame Glück und die Freude der Beiden auf den Bildern wirklich spüren.

Mehr Bilder nach dem Klick: