Wenn die Sonne lacht, nochmal Bilder machen!

Thomas Jones
making-of-lempenau

Mal wieder was aus der Reihe „Making-of“. Da ich ja auch immer mal wieder nach dem verwendeten Equipment, meinem Bearbeitungsprozess und auch meiner scheinbar großen Lust „auf dem Boden zu liegen“ gefragt werde, will ich hier mal ein wenig genauer auf das Bild eingehen.

Da wir beim Fotografieren der Portraits etwas Pech mit dem Wetter hatten, bin ich den Rest des Tages mit einem Blick gen Himmel rumgelaufen, da ich ein Bild im Kopf hatte das ich unbedingt mit dem Brautpaar machen wollte. Ein Hochzeitsbild mit strahlend blauem Himmel, Gegenlicht und einer intimen Stimmung im Bild bei der es scheint als würde die Welt für einen Moment aufhören sich zu drehen.

Soviel zur Absicht, wie gesagt beim Portraitshooting hat das leider nicht geklappt da der Park am Ende vor lauter Regen unter Wasser stand.

Also dachte ich mir ich mach das an der Feierlocation. Diese kannte ich leider nicht, was mich aber auch nicht aufhält, dann wird halt improvisiert.

Der Stand der Sonne und die Gegebenheiten vor Ort liessen es leider nur zu das Bild in Richtung vieler Autos und Flaggenmasten zu machen. Vor Allem wenn man das ganze „schnell“ machen will, ohne das Brautpaar lange von der eigenen Feier zu entführen blieb keine andere Möglichkeit. Aber auch das hält mich nicht auf.

Das Bild habe ich mit meiner Fuji X-T1 gemacht und dem 15-55mm 2.8 Objektiv. Das Post Processing sah so aus, dass ich aus mehreren Bildern das finale Bild zusammengesetzt habe. Ihr seht also genaugenommen ein Bild vom Brautpaar und eins vom Himmel. Die Bearbeitung ist dann relativ Standard, bis auf den Himmel den ich etwas mehr als üblich bearbeitet habe, um dem Bild mehr Kick zu geben.

Ich bin mit dem Ergebnis äußerst zufrieden und das Brautpaar nach eigenen Angaben auch.

Danke auch noch an Stephi für das Making-of Bild.

P.S.: Das Making-of Bild zeigt auch schön warum man für die Hochzeit einen Fotografen engagieren sollte. Gleiches Motiv, zwei sehr unterschiedliche Bilder. Beides mit „teuren“ Kameras gemacht 😉

Dolce Vita im QGina

Thomas Jones
QGina-009-DSCF3570

Die tropischen Temperaturen lassen im Moment ja kein vernünftiges Arbeiten im Studio zu, also stellt man sich lieber für ein paar Stunden neben einen großen italienischen Holzofen und fotografiert echte neapolitanische Pizza. Immerhin gab es auch eiskalte Cocktails zum Fotografieren und zum Abkühlen. 😉

www.qgina.de

Raum Fotografie für Hotel Sirrah

Thomas Jones
Hotel Sirrah-002

Ein Hotel muss einladend, offen und freundlich wirken. Darauf wird bei der Einrichtung, beim Personal und bei der gesamten Corporate Identity geachtet. Deshalb müssen natürlich auch die Räumlichkeiten entsprechend fotografiert werden. Deshalb war ich letzte Woche vor Ort in Stuttgart Birkach und habe das Hotel Sirrah fotografiert. Es macht immer wieder Spaß so toll eingerichtete Räume zu fotografieren, auch wenn man sich fast schon bremsen muss bei so vielen tollen Motiven.

Ich muss auch sagen das ich mal wieder beeindruckt war von der Abbildungsleistung und Korrektur des Canon EF-L 11-24mm f4.0 USM. Was für ein Hammer Objektiv! Für Architektur oder Raum Fotografie gibt es einfach keine Alternative. Gewiss nicht günstig aber wirklich jeden Cent wert!

Dieses Wetter

Thomas Jones
Hochzeit Sonja und Gerd-1

Dieses Wetter macht uns Fotografen und unseren Brautpaaaren im Moment ganz schön zu schaffen. Es regnet immer pünktlich Samstags wenn wir mit dem Brautpaar unterwegs sind um Bilder zu machen. Da bleibt nichts anderes übrig als zu Improvisieren. In diesem Fall hab ich das Wetter ausgetrickst und einfach die Abendsonne an der Feier-Location genutzt um noch ein paar schöne Portraits zu schiessen. Das ist der Vorteil wenn der Fotograf für eine ganztägige Reportage gebucht ist. Es ergeben sich immer wieder Möglichkeiten noch ein paar richtig tolle Bilder zu schießen auch wenn das Wetter nicht immer mitmacht.

aufgeblüht

Thomas Jones
DSCF0083

Wenn es die ganze Zeit regnet geh ich halt rein zum Fotografieren! Vor allem wenn die Räume so schön eingerichtet sind wie bei aufgeblüht in Nürtingen. Dort gibt es wunderschöne Wohn und Gartenaccessoirs für drinnen und draußen.

Wir haben einmal quer durch für die neue Homepage fotografiert und auch die neuesten Produkte, die sogenannten „Poufs“. Diese pfiffigen Sitzkissen werden alle von Hand mit viel Liebe gefertigt und gibt es auch bei online bei Etsy zu kaufen. Schaut rein, kauft eins und schafft euch eine neue Sitzmöglichkeit.

Technisches Hilfswerk Gruibingen

Thomas Jones
DSCF0816

Ich hatte das große Vergnügen gemeinsam mit dem THW Gruibingen eine Reihe an Bildern zu machen. Ziel war es Bildmaterial für Broschüren, Zeitungsberichte und sonstige Marketing-Aktivitäten für die Zukunft zu haben.

Wir hatten trotz des ungünstigen Wetters jede Menge Spaß. Es hätte mich auch gewundert wenn die Damen und Herren vom THW sich von ein wenig Regen klein kriegen lassen würden.

Fotografie für Proton Studio

Thomas Jones
Räume-10

Ich hatte kürzlich die Ehre mal wieder im Proton Studio zu stehen. Diesmal nicht als Musiker sondern als Fotograf. Die dabei entstandenen Aufnahmen gibts jetzt auf der neu gestalteten Homepage der Proton Studios zu sehen. Wer ganz genau hinsieht findet mich sogar als Stand-In-Musiker auf den Bildern 😉

Hier gehts zur Website der Proton Studios